Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Abraham Pais
Raffiniert ist der Herrgott...
Albert Einstein. Eine wissenschaftliche Biographie
(‚Subtle is the Lord...’ The Science and the Life of Albert Einstein, 1982)

Spektrum-Verlag
2000
Übersetzt von Roman U. Sexl, Helmut Kühnelt und Ernst Streeruwitz
601 Seiten
DM 29,90


Von Alfred Ohswald am 26.12.2000

  Der Autor, der Einstein noch persönlich kannte, beschreibt in seinem Buch Leben und Werk des wohl berühmtesten Wissenschaftlers und schaffte damit ein Standardwerk in dem kaum ein Aspekt seiner Arbeit unberücksichtigt bleibt. Geschickt beginnt er jedes Kapitel mit einem allgemein verständlichen, biographischen Teil. Dann folgt, natürlich umfangreicher, ein Teil über Einsteins wissenschaftliche Arbeiten. Hier werden Laien nicht mehr folgen können. Wegen der rein Biographischen Teile, die im Inhaltsverzeichnis extra Gekennzeichnet sind, ist es aber problemlos möglich, sich beim Lesen nur an diese Abschnitte zu halten.
  Den vollen Umfang an Informationen bekommt man natürlich nur, wenn man so weit mit der Materie vertraut ist, dass man auch die rein wissenschaftlichen Kapitel zu verstehen in der Lage ist. Das der Autor selbst Wissenschaftler ist, merkt man nicht zuletzt im sehr ausführlichen Quellenverzeichnis. Im Anhang findet sich unter anderem eine Chronologie Einsteins, was sich für ein schnelles Nachschlagen als sehr nützlich erweisen kann.
  Man bekommt mit den über 600 kleinbedruckten Seiten, in denen auch einige kurze Bildabschnitte zu finden sind, wirklich eine geballte Menge Information. Wer sich allerdings nur kurz über Einsteins Leben informieren will, ist wahrscheinlich mit einem im wissenschaftlichen Teil weniger ausführlichen Buch besser bedient. Die zahlreichen, pointierten Aussagen Einsteins und Anekdoten aus seinem Leben sind nur vereinzelt zu finden.
  Dem Lektorat sind auch ab und zu einige Fehler unterlaufen, so findet man z.B. den ersten Absatz in Kapitel 15 (Seite 266) gleich zwei Mal hintereinander abgedruckt.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.