Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Boris Reitschuster
Putins Demokratur
Ein Machtmensch und sein System

Econ
2014
216 Seiten
ISBN-13: 978-3430201834
€ 14,99


Von Alfred Ohswald am 31.05.2015

  Reitschuster schreibt recht kritisch über Putins Regierungszeit in Russland. Ursprünglich erschien das Buch bereits 2006, wurde allerdings vermutlich wegen der aktuellen Situation aktualisiert und erneut herausgebracht.
  Es ist ein wenig wie der Gegenpol zu Journalisten wie Gabriel Krone-Schmalz. Reitschuster gehört nicht zu den Autoren, die Putins Politik ausgesprochen verständnisvoll gegenüberstehen, er kritisiert sie überaus heftig, ja teilweise leidenschaftlich. Wer also hinter jeglicher Russlandkritik gerne amerikanische Verschwörungen, Leichtgläubigkeit gegenüber us-gesteuerten Medien u.ä. vermutet, wird sich hier nicht richtig informiert fühlen.
  Wenn also von Linken über FPÖ bis zu Teilen der Industrie ein seltsames Einverständnis darüber herrscht, dass Putin von westlichen Politikern und Journalisten falsch verstanden wird, gibt es hier einen unmissverständlichen Vertreter der Gegenseite. Und er ist sicher teilweise auch angreifbar, denn er berichtet nicht nur belegte Tatsachen, sondern auch Gerüchte aus Hintergrundgesprächen ect. Obwohl er hier natürlich meilenweit von der russischen Propaganda in fast allen dortigen Medien entfernt ist.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.