Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Christian Springer
Wo geht's hier nach Arabien?

Karl Blessing Verlag
2011
224 Seiten
ISBN-13: 978-3896674616
€ 17,95


Von Alfred Ohswald am 04.01.2015

  Der hauptsächlich als Kabarettist bekannte Christian Springer interessierte sich schon früh für den Orient und studierte auch in diese Richtung.
  In „Wo geht's hier nach Arabien?“ gibt es allerdings noch nichts über den dortigen Bürgerkrieg zu finden. Springer erzählt hier meist mit einer kräftigen Portion Sarkasmus über westliche Besucher in Arabien. Zum Teil handelt es sich um tatsächliche Persönlichkeiten, wie etwa Wilhelm II., Loki Schmidt oder Rilke und oft um (teils fiktive) Personen stellvertretend für einen bestimmten Typus, wie Andreas Baader für deutsche Terroristen zu Ausbildung, Heini Schnell für Marathonläufer oder „Unser Gerd“ für Auslandskorrespondenten oder „Susi“ für Rucksacktouristen. Natürlich bekommt auch Alois Brunner ein Kapitel, dem Springer mit „Nazi, komm raus“ ja später noch ein eigenes Buch widmete. Die Auswahl ist natürlich subjektiv, so fehlt überraschenderweise Napoleon, ohne dessen „Besuch“ in Ägypten die Geschichte dieses Landes wohl anders verlaufen wäre.
  Gerade heute ist dieses Buch hochaktuell, auch wenn „IS“ darin noch nicht vorkommt. Nicht zuletzt sei es Menschen aus dem arabischen Kulturkreis ans Herz gelegt! Selten trifft man auf eine gelungenere Kombination aus Satire und Hintergrudwissen.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.