Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Peter V. Brett
Das Flüstern der Nacht
(The Desert Spear)

Heyne
2010
Übersetzt von Ingrid Herrmann-Nytko
1007 Seiten
ISBN-13: 978-3453526112
€ 16,-


Von Alfred Ohswald am 13.06.2011

  „Das Flüstern der Nacht“ ist die Fortsetzung von „Das Lied der Dunkelheit“ und beginnt mit einem längeren Abschnitt über Jardir, den menschlichen Gegenspieler des Helden Arlen. Obwohl die Krasianer ziemlich stark an die historischen Osmanen erinnern, sind Handlung und Charaktere durchaus originell und abseits eines simplen Schwarz-Weiß-Schemas. Besonders die Charaktere zeigen großteils eine oft recht komplexe Entwicklung.
  Auch die Handlung wird zügiger vorangetrieben, als im ersten Teil, wo der Einführung der drei Hauptfiguren den meisten Teil einnimmt. Zwar werden hier mit dem Wüstenherrscher Jardir und Renna, der Kampfgefährtin des Helden, praktisch zwei weitere Hauptfiguren ebenfalls sehr ausführlich eingeführt, aber es bleibt trotzdem mehr Raum für die Vorantreibung des Handlungsstranges. Das Haupttalent des Autor ist, trotz recht ausgreifenden Erzählstils nicht langweilig zu werden und die Spannung aufrecht zu erhalten.
  Ein rundum gelungener Mittelteil dieser zurecht recht erfolgreichen Trilogie, wenn man den Erzählband „Der große Basar“, der zwischen dem ersten und diesem zweiten Teil angesiedelt ist absieht, auf deren Fortsetzung man schon gespannt sein darf.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.