Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Clive Barker
Das erste Buch des Blutes
Gelesen von Matthais Koeberlin
(The Books of Blood, Vol. 1, 1984)

Lübbe
2006
Übersetzt von Peter Kobbe
€ 14,90 [D] 15,40 [A]


Von Alfred Ohswald am 17.02.2006

  Selten schafft ein Autor den Durchbruch mit einem Erzählband, Clive Barker ist es mit seiner Reihe „Das Buch des Blutes“ gelungen. Das allein zeigt schon die hervorragende Qualität dieser Horrorstories, die mittlerweile sicher zu den modernen Klassikern des Genres gezählt werden können.
  Es ist geradezu ein Wunder, dass es so lange gedauert hat, bis sie als Hörbuch produziert wurden, denn sie bieten sich geradezu dafür an. Die Umsetzung – mit gelungener musikalischer Untermalung – ist mit Matthais Koeberlin als Sprecher auch sehr gut geglückt. Alles andere wäre bei dieser Vorlage aber auch eine Schande gewesen.
  Dass allerdings nur 3 der 6 Erzählungen des Buches in der Hörbuchversion enthalten sind, ist eine solche Schande. Neben Das Buch des Blutes (The Books of Blood), der Titel- und Rahmengeschichte der ganzen Reihe, sind nu noch Der Mitternachts – Fleischzug (The Midnight Meat Train) und das recht gewitzte Das Geyatter und Jack (The Yattering and Jack) – auch als „Ein höllischer Gast“ von Steve Niles (Text) und John Bolton (Illustrationen) als Comics umgesetzt - auf den 3 CDs zu finden. So hervorragend diese 3 Erzählungen sind, ist es doch ein grobes Ärgernis, dass nicht das komplette, ja nicht wirklich recht umfangreiche Buch enthalten ist.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.