Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Agatha Christie
Mord nach Maß
Hörbuch
(Endless Night, 1967)

Hörbuch Verlag
2003
Übersetzt von Jutta Wannenmacher
€ 36,- [D]


Von Alfred Ohswald am 11.06.2003

  Michael Rogers, ein recht unbeständiger, nicht wohlhabender junger Lebemann trifft bei einem Spaziergang zu seinem Lieblingsgrundstück „Cypsys-Anger“ ein Mädchen und beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Die junge Amerikanerin Ellie Guteman entpuppt sich als Erbin eines riesigen Vermögens und bald nach ihrer Volljährigkeit heiraten die Beiden. Trotz der Warnungen einer alten Frau vor einem Fluch, der auf „Cypsys-Anger“ liegen soll, kaufen sie das Grundstück und lassen sich dort ihr Traumhaus von einem befreundeten Architekten errichten.
  Obwohl Ellies Verwandtschaft verständlicherweise wenig angetan von ihrem Mann ist, kommen sie leidlich miteinander zurecht. Ellies hat eine Freundin und Mädchen für Alles namens Greta, der Michael Anfangs skeptisch gegenübersteht. Aber seine Reserviertheit ihr gegenüber legt sich bald und so wohnt Greta schon bald bei ihnen. Das Glück scheint vollkommen, bis ein tragisches Unglück passiert.
 
  Wer bei „Mord nach Maß“ einen klassischen Agatha Christie-Krimi erwartet, wird möglicherweise enttäuscht sein. Kein genialer Detektiv ermittelt hier, die Szene ist nicht von kauzigen Typen bevölkert und Morde gibt es erst ziemlich am Ende.
  Lange Zeit hat es den Anschein, es handle sich gar nicht um einen Krimi. Die Vorgeschichte, eigentlich der überwiegende Großteils des Romans, neigt deshalb auch ein Wenig zur Langatmigkeit. Der Stoff wäre vielleicht besser für eine Erzählung geeignet gewesen. Das Talent Agatha Christie bei der Beschreibung von Charakteren schafft dabei allerdings etwas Abhilfe und macht auch diese lange Vorgeschichte interessant und ab und zu auch spannend.
  Manfred Fenner liest die 379 Minuten (5 CDs) ganz hervorragend. Er trifft den goldenen Mittelweg zwischen ruhigen Vortrag und das deutliche Setzen von Akzenten durch seine Stimme recht genau. Wer sich also von einem psychologisch orientierten Krimi von Agatha Christie nicht schrecken lässt, sollte seine Freude haben.

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.