Hauptseite
Rezensionen
Autoren
Themen
Reportagen
Meldungen
Links
Kontakt
Newsletter
Andreas Eschbach
Das Jesus Video
Hörbuch
(1998)

Lübbe
2002


Von Alfred Ohswald am 21.01.2003

  Im Jahr 2000 findet der junge Amerikaner Stephen Foxx bei einer Ausgrabung in Israel eine überaus seltsame Grabbeigabe neben einem Skelett in einem 2000 Jahre alten Grab. Es ist eine Bedienungsanleitung für eine Videokamera, die 2000 noch im Entwicklungsstadium steckt. Schon am nächsten Tag taucht der Finanzier der Ausgrabung, der steinreiche Medienmogul John Kaun, auf und belegt alle Beteiligten mit einem Redeverbot.
  Allen wird bald klar, dass es sich um einen Zeitreisenden zu handeln scheint und vor 2000 Jahren war Jesus Christus wohl sein Ziel. Und wenn eine Bedienungsanleitung da war, sollte er auch die Kamera dazu mitgehabt haben. Nach dieser Kamera beginnt jetzt eine Jagt aller Beteiligten. John Kaun bietet alle seine Möglichkeiten auf, doch auch der beiseite geschobene Stephen Foxx und der Vatikan verfolgen das gleiche Ziel und versuchen gleichzeitig ihre Konkurrenten auszuschalten.
 
  Andreas Eschenbach hat mit „Das Jesus Video“ etwas sehr ungewöhnliches geschafft, er hat einen Science-Fiction Roman in die Bestsellerlisten gebracht. Und der Fernsehsender PRO 7 hat aus der Romanvorlage einen Zweiteiler verfilmt. Allerdings weicht dieser Zweiteiler in vielen Bereichen ziemlich stark von der Romanvorlage ab. Natürlich lag da die Produktion eines Hörbuchs nahe. Es ist zwar leider ein Wenig gekürzt, bringt aber den ursprünglichen Text des Romans.
  Es liegt nahe, dass man sich dabei an den Erfolg des Fernsehfilms anhängt und so hat man als Sprecher den Hauptdarsteller Matthias Koeberlin gewinnen können und die original Filmmusik bei der Inszenierung verwendet. Koeberlin macht seine Sache hervorragend und auch die Musik wird gekonnt eingesetzt. Eine der professionellsten Hörbuchproduktionen der letzten Zeit. Wer nur den Film kennt, lernt hier die etwas komplexere Romanversion kennen. Aber auch sonst ist es ein absolut empfehlenswertes Hörerlebnis für Thriller- und Science-Fiction-Fans.
 
 410 Minuten (6 CDs)
 Produktion und Regie: Marc Sieper
 Aufnahmeleitung und Mastering: Dicky Hank
 Schnitt: Dennis Kassel
 Redaktion: Susanne Scheibler
 Sprecher: Matthias Koeberlin

Das Copyright © liegt beim jeweiligen Autor der Kritik. Ohne seine ausdrückliche Zustimmung darf seine Rezension nicht verwendet werden.

Wenn Sie zu diesem Buch auch eine Kritik schreiben wollen, senden Sie diese bitte per eMail. Diese Mail geht an den Betreiber dieser Seite!
Mails an den Autor der Kritik sind nur möglich, wenn dessen Name ein Link ist. Mit dem Link gelangen Sie zum Portrait des Rezensenten, wo meist auch seine eMail-Adresse zu finden ist. Andernfalls ist keine Kontaktaufnahme erwünscht oder möglich.